Herren 2: Leider kein Sieg in Ketsch-Brühl

Die letzten 7 Mohikaner machten sich am Samstag frohgemut und gewillt, ein gutes Spiel abzuliefern, gen Rhein auf und stellten sich der SG Ketsch-Brühl.

Trotz allem Einsatz und Kampf gelang es uns nicht, einen Satz zu gewinnen. Dabei kam es im 2ten Satz zu einem denkwürdigen Spielverlauf: trotz einer 13:3 Führung schafften wir es, die Gegner auch diesen Satz gewinnen zu lassen.

Uns fehlt derzeit einfach die nötige Effizienz im Angriff für mehr. Aber es hat Spaß gemacht! Nächste Woche ist dann unser Saisonfinale in Laudenbach gegen den feststehenden Meister.

Es spielten Robert, Renat, Elmar, Thilo, Gerit, Moritz und Oli.

Volley-Kids: wieder Plätze frei

Bei den Volley-Kids sind wieder Plätze frei. Alle Kinder zwischen sechs und acht Jahren, die das Spiel mit dem blau-gelben Ball lernen wollen, sind herzlich eingeladen: jeden Freitag von 16:30 bis 17:30 in der Sporthalle am Schulzentrum. Kommt vorbei und probiert es aus!

Helau, Alaaf, Narri Narro, die Herren 2 ist wieder do

An unserem letzten Heimspieltag der Saison waren die Volleyballer aus Waldangelloch und Flehingen zu Gast. Gegen Waldangelloch legten wir los wie die Feuerwehr und sicherten uns den Satzgewinn. Im 2ten Satz ging es die ersten Punkte hin und her, doch dann konnten sich die Gäste absetzen und den Satz sicher für sich entscheiden. Der dritte Satz war ein Spiegelbild des 2ten bis zum 17:24, doch dann drehten wir noch mal richtig auf und entschieden den Satz für uns. Damit war der Widerstand gebrochen und wir durften uns über einen 3:1 Sieg freuen.

Im zweiten Spiel machte sich das Fehlen der etatmässigen Mittelangreifer zunehmend bemerkbar und trotz aller Gegenwehr mussten wir uns 1:3 geschlagen geben. Aber wir hatten viel Spaß!

Es spielten: Stefan, Klaus, Helmut, Elmar, Renat, Marius, Philipp, Thilo, Gerit und Robert.

Damen 2: Ein gewonnener Satz gegen Heidelberg

Am Samstag, 09.03.2019, ging es für die zweite Damenmannschaft voller Ehrgeiz nach Heidelberg. Die Aussichten, gegen den Tabellenvorletzten zu gewinnen, wurden jedoch mit dem ersten Satz zunehmens geringer. Nachdem dieser mit 10 Punkten abgegeben werden musste, wurden die Angaben der Walldorfer Damen immer stärker. Dank einer herausrragenden Angabenquote konnten sie den zweiten Satz für sich entscheiden.
Doch auch die Heidelberger steigerten sich und gewannen die beiden darauffolgenden Sätze zu 23 bzw. zu 20.

Es spielten Siri, Eva, Jasmin, Lisa-Marie, Helena S und Amelie M.

Herren 1: Leider kein Sieg in Eberbach

Trotz sehr ausgeglichenem Spiel war die weite Anreise nach Eberbach vergebens. Die Gastgeber entschärften den Walldorfer Angriff durch starke Blockarbeit. Den ersatzgeschwächten Walldorfern fehlte meist ein Quäntchen Glück und Kreativität.
Es spielten Christoph, Max, Lukas, Thomas, Robert, Olli, Thilo und David.

U15-Jungen sind NVJ-Meister

Herzlichen Glückwunsch an Finn, Manuel, Fabian, Luca, Benjamin und Julian – der VC Walldorf wurde am letzten Spieltag als U15-Meister geehrt. Das ist der Abschluss einer erfolgreichen Saison, die Jungen haben bei Anika, Karsten und Lukas eine Menge dazugelernt und viele schöne Spiele abgeliefert.

Die Meister-Shirts und ihre Meister

U16-Mädchen ganz stark

Am letzten Spieltag der U16-Verbandsliga begrüßten die Walldorfer Mädchen fünf gegnerische Teams im Schulzentrum. Ob es die Heimspielatmosphäre war oder das intensive Training der letzten Monate – die Walldorfer spielten auf wie noch nie. Zuerst wurde der TV Bühl mit 2:0 abgefertigt, immerhin das Team, das schon vor dem letzten Spieltag als Meister feststand. Anschließend blieb man gegen den TSV Höpfingen Sieger. Hier gab es einen harter Kampf bis zum Tiebreak-Sieg, den auch Höpfingen hätte gewinnen können. Im Endspiel ließen die Kräfte nach und der TV Brötzingen gewann verdient 2:1 gegen den VC Walldorf. Trotz der Niederlage am Ende ein begeisternder Spieltag, die Mannschaft kletterte damit in der Abschlusstabelle auf Platz vier.
Für Walldorf spielten Lisa, Merit, Isabel, Carina, Eva, Finja und Helena, betreut wurde die Mannschaft von Andrea.

Stimmung und Bälle ganz oben
Stimmung und Bälle ganz oben

Tie-Break gegen Sandhausen

Volleyball macht Spaß und darum wollten wir bei unserem Gastspiel in Sandhausen möglichst viel und lange spielen. Mit wechselhaftem Erfolg kämpften wir um jeden Punkt. So gingen 2 Sätze auch verdient an uns. Im letzten und entscheidenden Satz fanden wir plötzlich kein Mittel mehr, um unsere Angriffe durchzubringen und mussten den Gastgebern zum 3:2 Sieg gratulieren.

Es spielten Stefan, Oli, Philipp, Elmar, Thilo, Helmut, Robert.