Herren 1 mit 5 Punkten und Derbysieg

Am vergangenen Wochenende traten die Herren 1 des VCW zu Hause gegen den Nachbarn aus Wiesloch und gegen Feudenheim an. Es mussten Punkte her!

Mit Wiesloch stand allerdings ein Gegner auf der anderen Seite, der auch jeden Punkt braucht. Außerdem packt das Team gegen Walldorf regelmäßig ihr bestes Volleyball aus. Entsprechend motiviert und konzentriert starteten die Herren in das Spiel. Schon am Anfang zeichnet sich ab, dass die Walldorfer gut drauf waren. Immer wieder fanden die Angreifer eine Lücke in dem guten Wieslocher Block und punkteten. Nach zwei klaren Sätzen für Walldorf, lehnten sich die Gäste im dritten Satz noch einmal kräftig auf. Aber alle Mühe war vergebens und die Walldorfer holten den Derbysieg.

Im zweiten Spiel gegen Feudenheim zeigten sich zwei Gesichter. Den 2ten und 3ten Satz konnten die Walldorfer klar gewinnen. Doch in Satz 1 und 4 leistete man sich zu viele Fehler und Feudenheim siegte knapp. So musste das Team wie schon so häufig diese Saison die Entscheidung im Tiebreak suchen. Diesmal mit glücklichem Ende für Walldorf.

Damit standen am Ende wichtige 5 Punkte mehr auf dem Konto.

Damen: Doppelsieg am Heimspieltag

Am vergangenen Sonntag spielte unsere Damenmannschaft gegen VSG Mannheim DJK/MVC 4 und KuSG Leimen 2.

Das erste Spiel startete mit einem sicheren Sieg im ersten Satz. Auch im zweiten Satz zeigten die Damen was sie können und entschieden ihn schnell für sich. Im dritten Satz schlichen sich mehr und mehr Fehler ein. Die Mannschaft musste am Ende des Satzes nochmal alles geben. Durch einen super Einsatz gewannen sie den dritten Satz mit einem knappen Ergebnis und damit auch das Spiel.

Anschließend startete die Partie gegen Leimen ebenso sicher. Auch in diesem Spiel gewannen die Damen die beiden ersten Sätze eindeutig. Die Parallelen zum ersten Spiel zeigten sich aber auch im dritten Satz. Erneut machten die Gegener mehr Druck und gingen so in Führung. Doch auch diesmal zeigte unsere Damenmannschaft, was sie kann und entschied das Spiel für sich.

Nach diesem Doppelsieg kletterte die Mannschaft auf Platz 3 der Tabelle.

Es spielten: Dine, Carina, Nadine, Steffi, Steff, Emily, Julia, Marina, Charlotte und Franzi

U18 weiblich: Heimspieltag mit tollen Fans

Nach dem Aufstieg der Mannschaft in die Landesliga hatten wir am 10. November fünf starke Mannschaften zu Gast. Gegen den späteren Finalteilnehmer VC Eppingen konnten wir im ersten Satz noch gut mithalten, dann bekamen wir aber die Angaben der Gegnerinnen nicht unter Kontrolle und verloren deutlich. Gegen Sinsheim 3 sollte dann auf jeden Fall ein Sieg her. Nach zwei umkämpften Sätzen stand es 1:1 und es wurde richtig spannend. Die Mannschaft behielt die Nerven und konnte angefeuert durch zahlreiche Fans den Tie-Break gewinnen.
Im Spiel um Platz drei hatten wir mit dem VSG Mannheim einen sehr starken Gegner, der uns im ersten Satz keine Chance ließ. Im zweiten Satz konnten wir mit schönen Spielzügen und starken (Sprung-)Angaben immerhin noch 21 Punkte machen.
Mit dem vierten Platz konnte der Platz in der Landesliga gehalten werden, vieles hat schon gut geklappt, aber es wurde auch deutlich, was wir in den nächsten Wochen trainieren müssen.
Vielen Dank an die Helfer beim Verkauf und den vielen Fans, das war super!
Für Walldorf spielten Carina, Ece, Eva, Finja, Helena, Lisa, Merit, Zoe, Melanie und Anaїs.

Professionelle Spielvorbereitung bis ins kleinste Detail

Herren 2 vs. Schwetzingen 1:3

Volleyball ist ein Mannschaftssport, bei dem 6 wackere Kämpfer sich dem Gegner im fairen Spiel stellen. Unser Senior wünschte sich zu seinem Geburtstag einen Sieg im Auswärtsspiel in Schwetzingen. Leider fielen viele Spieler wegen Verletzung oder anderer Termine aus. Umso bewundernswerter, wenn sich die Verletzten trotzdem anbieten, zumindest von der Ersatzbank ihre Mannschaft zu unterstützen. So reichte es immerhin noch zu einem Satzgewinn, guter Stimmung und einem mehr als ordentlichen Spiel gegen den neuen Tabellenführer.

Es spielten Kornelius, Oli, Philipp, Elmar, Matthias, Gerit, Andreas und Thilo.

U16 weiblich: Back to Landesliga

Nachdem sich der VC Walldorf am letzten Spieltag in der Verbandsliga halten konnte, trafen die Mädels in Hohensachsen erneut auf Bühl und unterlagen wieder 0:2 (9:25, 7:25). Das Spiel gegen die bis dato unbekannte Mannschaft des VfB Mosbach verlief ausgewogener, endete aber auch in einer 0:2 Niederlage (16:25, 15:25). Spannend war das Spiel gegen den TV Eberbach. Der erste Satz ging mit 25:27 sehr knapp verloren, den zweiten Satz gewannen die Mädels deutlicher mit 25:19, um dann den entscheidenden dritten Satz mit 4:15 zu verschlafen. Damit kehrt der VC Walldorf zurück in die Landesliga.

Es spielten: Hanna, Isabel, Kerstin, Lilly, Meike, Nora und Pia.

U14 weiblich: Ab sofort Landesliga

Am zweiten Spieltag in der Bezirksliga konnten alle Spielerinnen viel Spielpraxis sammeln – war der erste Spieltag schon nach zwei Spielen beendet, trafen die Mädels dieses Mal in Mannheim auf vier Gegner. Gegen die Mannschaft aus Feudenheim war ein Sieg nie in Gefahr (2:0; 25:14, 25:7). Mehr Einsatz erforderte das Spiel gegen den Heidelberger TV, aber auch hier behielten sie u.a. durch sichere Aufschläge mit 2:0 die Oberhand (25:19, 25:20), auch gegen die Gastgeber gewannen die Mädels ungefährdet 2:0. Im letzten Spiel ließen die Spielerinnen zwar schlaglichtartig durchscheinen, dass sie clever spielen können, verschliefen das Spiel aber über weite Strecken, so dass die VSG Ettlingen-Rüppurr mit 2:0 als Sieger vom Feld ging. Als Turnierzweiter steigt der VC Walldorf in die Landesliga auf.

Es spielten: Barbara, Emily, Kerstin, Mali, Meike und Viktoria.

U14 männlich: nur beinahe gewonnen

VC Walldorf – SG Flehingen/Diefenbach 0:2
VC Walldorf – SG Sinsheim/Helmstadt   0:2
VC Walldorf – TV Bühl                                   0:2

Beim zweiten Spieltag in Flehingen kamen die U14-Jungen ohne Sieg zurück. Die Trainerin war trotzdem nicht unzufrieden. Die jungen Walldorfer waren am Netz häufig unterlegen, aber kratzen in der Abwehr mit großem Elan viele Bälle aus dem Feld. Für den VCW spielten Aaron, Eldar, Finnjan, Max und Quentin, betreut von Juliane.

Damen: Doppelsieg am Heimspieltag

Am Sonntag, den 27.10. stand für die Damen des VCW der erste Heimspieltag der Saison gegen DJK Hockenheim 2 und SG Ketsch-Brühl 2 an. Motiviert und konzentriert startete der erste Satz gegen Hockenheim und dank guter Annahmen und sicherer Spielzüge konnten die Walldorferinnen diesen mit 25:9 Punkten für sich entscheiden. Nachdem dann im zweiten Satz die Konzentration merklich nachließ und sich leider viel zu viele eigene Fehler und sogar ein Rückstand einschlichen, bekamen die Damen gerade noch so die Kurve und holten den Satz mit knappen 24:26 Punkten. Im dritten Satz fand man zur anfänglichen Konzentration und Sicherheit zurück, fügte noch ein paar gezielte Angriffe hinzu und gewann schließlich mit grandiosen 25:6 Punkten den Satz und damit auch das Spiel. Die ersten 3 Siegpunkte waren geschafft!
Im zweiten Spiel gegen die Mannschaft aus Ketsch-Brühl sammelten die VCWlerinnen nochmal alle Kraft und Konzentration, die sie finden konnten, um auch die nächsten 3 Siegpunkte zu sichern. Dank gezielter Angriffe, grandioser Aufschlagserien und tollem Teamgeist gingen auch in diesem Spiel alle drei Sätze eindeutig (25:9, 25:6, 25:12) an den VCW. Der Doppelsieg am Heimspieltag und die damit gewonnenen 6 Punkte wurden natürlich gebührend gefeiert und können hoffentlich beim nächsten Spieltag durch weitere Punkte ergänzt werden.
Ein riesengroßer Dank geht an dieser Stelle vor allem an unseren Trainer…weil er uns mag!

Für den VCW spielten: Charlotte, Franzi, Steffi, Carina, Julia, Marina, Steff, Helena, Dine, Luisa.

U16 männlich: Erster Sieg am zweiten Spieltag

VC Walldorf – SSC Karlsruhe 0:2
VC Walldorf – VSG Mannheim 2:1

Am zweiten Spieltag in Karlsruhe kam die U16 verdient zu ihrem ersten Sieg. Nach der erwarteten Niederlage gegen die Gastgeber konnten sich die Walldorfer Jungen im Tie-Break gegen Mannheim durchsetzen. Für den VC Walldorf spielten Aaron, Benjamin, Finn, Felix, Finnjan, Julian, Manuel und Yannik.

Herren 2: Tabellenführung verteidigt!

Gegen die neuformierten Meister der letzten Saison aus Laudenbach reichte eine stabile Leistung, um den Kerwesonntag mit einem 3:0 Auswärtssieg gebührend zu beginnen. Leider verletzte sich direkt vor dem Matchball unser Konrad an der Wade – gute Besserung!

Es spielten Konrad, Matthias, Robert, Thilo, Elias, Jonas, Oliver und Elmar.