U14 weiblich: Da waren’s nur noch 4

Der Saisonstart für die weibliche U14 fand bei schönstem spätsommerlichen Wetter in Heidelberg statt. Durch krankheitsbedingte Ausfälle trat der VC Walldorf mit nur vier Spielerinnen an, die dafür alle durchspielen durften. Gut, dass wir Viktoria dabei hatten, für die das Turnier die Premiere in der Jugendspielrunde war. In beiden Spielen zeigten die Mädels mit vielen schönen Spielzügen eine Leistung, auf die nun weiter aufgebaut werden kann.

Das Spiel gegen die Gastgeber startete ausgewogen, wobei die Walldorfer Spielerinnen mit einer Serie von Aufschlagfehlern den Grundstock des Heidelberger Punktekontos legten. Dann zeigte sich der Erfolg des Aufschlagtrainings der letzten Wochen und die Mannschaft konnte einen Vorsprung herausspielen und diesen bis zum Satzgewinn halten. Wenn Viktorias Aufschläge das Netz überquerten, landeten sie oft in den unbesetzten Ecken des gegnerischen Feldes. Im übrigen Spielgeschehen wurde sie tatkräftig von Kerstin unterstützt, die blitzschnell überall auf dem Spielfeld auftauchte. Der Jubel war groß, als mit dem zweiten Satz auch das Spiel gewonnen wurde.

Im zweiten Spiel gegen Brötzingen bereiteten die druckvollen Aufschläge der Gegnerinnen der eigenen Annahme Probleme. Die Mädels ließen sich nicht zu sehr beeindrucken und vor allem Mali und Meike setzten die Brötzinger immer wieder mit geschickt platziert gespielten Bällen unter Druck. Am Ende gewannen die Brötzinger Mädels das Spiel verdient mit 2:0.

Es spielten: Kerstin, Mali, Meike, Viktoria.

U14 männlich in Karlsruhe-Rüppurr

VC Walldorf – SG Flehingen/Diefenbach 1:2
VC Walldorf – Heidelberger TV 3               0:2
VC Walldorf – SG Sinsheim/Helmstadt   2:1

Am ersten Spieltag der U14-Jungen startete das VCW-Quattro-Team mit einem Satzgewinn in die neue Saison. Auch wenn das erste Spiel knapp und das zweite deutlich verloren ging, blieb ein positiver Eindruck. Der Spielaufbau funktionierte, sobald die gegnerischen Aufschläge unter Kontrolle waren, und es gab hin und wieder schöne Angriffe zu sehen. Zum Abschluss gab es dann den verdienten ersten Sieg in einem äußerst knappen Spiel. Für den VC Walldorf spielen Eldar, Finn, Finnjan, Lukas und Quentin.
Die U14 freut sich immer über neue Spieler. Interessierte Jungen im Alter von 10 bis 12 Jahren sind zum Probetraining eingeladen – jeden Mittwoch 17 bis 19 Uhr in der Sporthalle am Schulzentrum.

U16 weiblich: Verbandsliga

Bis nach Pforzheim fuhr die weibliche U16, gespannt auf die Spiele in der Verbandsliga, in die sie nach dem letzten Spieltag aufgestiegen war.

Im Eröffnungsspiel gegen den TV Bühl konnte man kaum glauben, dass alle Spielerinnen gleich alt sind, so groß waren die Unterschiede in der Körpergröße. Auch spielerisch waren die Gegnerinnen der Walldorfer Mannschaft in allen Belangen überlegen, so dass der Sieg deutlich mit 2:0 an Bühl ging. Das zweite Vorrundenspiel gegen den TV Kleingemünd dominierten dann umgekehrt die Walldorfer Spielerinnen und gewannen verdient 2:0. Damit spielten sie in der Endrunde um Platz drei und unterlagen hier der SG Hohensachsen ähnlich deutlich wie zuvor Bühl im ersten Spiel.

Mit dem 4. Platz hat die Mannschaft genügend Tabellenpunkte gesammelt, um auch am nächsten Spieltag wieder in der Verbandsliga zu starten.

Es spielten: Hanna, Kerstin, Lilly, Meike, Nora und Pia.

Herren 2: Neue Saison startet mit perfektem Ergebnis

VC Walldorf 2 – VSG Mannheim 4   3:0
VC Walldorf 2 – TG Sandhausen 2   3:0
So einfach kann der Bericht zum ersten Spieltag der neuen Saison der Herren 2 lauten.
Unsere jungen dynamischen Spieler entwickeln sich zu den Leistungsträgern und die alten Hasen laufen zu Höchstform auf. Besonders das Vermögen, sich jederzeit – auch Dank einer breiten Bank – steigern zu können, war spielentscheidend.
Es spielten Robert, Konrad, Oli, Philipp, Elmar, Helmut, Matthias, Gerit, Jonas, Renat, Klaus und Thilo.

Änderung der Trainingszeiten ab dem 16. Oktober

Seit dem 16. Oktober gilt der Winterplan für die Belegungen der Walldorfer Sporthallen. Die meisten Trainingszeiten blieben gleich, die wichtigsten Änderungen sind

  • das Dienstagstraining für die Jugend fällt weg
  • das Donnerstagstraining findet nicht mehr in der Neuen Sozialen Mitte statt, sondern in der alten Sporthalle der Waldschule.

Die aktuellen Trainingszeiten finden sich unter Mannschaften→Trainingszeiten.

Jugend-Mixed-Start in Reilingen

TBG Reilingen – VC Walldorf 0:3
Weil die Mixed-Spielform nicht nur für Erwachsene interessant ist, haben einige Vereine der Region beschlossen, sich zu Jugend-Mixedturnieren zu treffen. Am letzten Wochenende fuhren sechs Walldorfer Spielerinnen und Spieler der Jahrgänge 2004 bis 2007 nach Reilingen, um sich bei einem Trainingsspiel mit der TBG-Jugend des Gastgebers zu messen. Nach Abstimmungsproblemen zu Beginn lief das Spiel auf VCW-Seite flüssiger, der Lohn war am Ende ein 3:0 für Walldorf. Bemerkenswert waren die Sprungaufschläge, die im Lauf des Spiels immer sicherer wurden. Für den VC Walldorf spielten Eva, Finnian, Helena, Lisa, Luca und Manuel.
Ein Dank geht an die Reilinger Gastgeber für die freundliche Einladung und die Organisation des ganzen.

Guter Start trotz Niederlagen für die U16-Jungen

VC Walldorf – SSC Karlsruhe                    1:2
VC Walldorf – VSG Ettlingen/Rüppurr 0:2

Beim ersten Spieltag der Saison spielte die männliche U16 erstmals auf dem Großfeld sechs gegen sechs. Trotz leichter Abstimmungsprobleme in der Annahme und Abwehr funktionierte die Umstellung. Es gab gutes Zuspiel und sehenswerte Angriffsbälle zu sehen. Das ersten Spiel gegen den Gastgeber SSC Karlsruhe ging nur knapp im Tiebreak verloren. Im zweiten Spiel ließ leider die Konzentration nach, und viele Waldorfer Eigenfehler erleichterten der VSG Ettlingen/Rüppurr den verdienten Sieg. Trotz der Niederlagen war der Trainer zufrieden. Für den VC Walldorf spielten Benjamin, Fabian, Finnian, Julian, Luca und Manuel, betreut von Karsten.

Vorbereitungsturnier 2019

Am 21. und 22. September fanden wie jedes Jahr die Vorbereitungsturniere der Damen und Herren des VC Walldorfs statt. Bei den Damen traten sowohl die Damen als auch die U20 an, bei den Herren beide Walldorfer Erwachsenenmannschaften. Die Gegner kamen aus allen Ligen, von der Bezirksklasse bis zur Verbandsliga.

Samstags konnten die Spielerinnen der U20 zeigen, dass sie im vergangenen Jahr eine Menge Erfahrung gesammelt haben und gegen die Erwachsenen mithalten können. In der Endabrechnung reichte es leider trotzdem nur für einen 12. Platz.

Die Damen schlugen sich in den Vergleichen mit den höherklassigen Teams sehr gut und konnten sich für die Spiele um Platz 5 qualifizieren. Leider fehlte in den entscheidenden Momenten die Ruhe und Konzentration und es wurde am Ende der 8. Platz. Der Turniersieg ging in einem spannenden Finale an die Damen aus Rohrbach.

Am Sonntag trotzten die Herren 2 der ersten Mannschaft der TG Sandhausen zwar ein Unentschieden ab, gegen die zwei und drei Ligen höher angesiedelten Mannschaften reichte es aber leider nicht. So ging es dann zum Abschluß um Platz 9, welcher knapp verpasst wurde. Über den 10. Platz und eine Menge neuer Erfahrung konnte sich die Mannschaft aber am Ende trotzdem freuen.

Die Herren 1 konnten in der Gruppenphase alle Spiele 2:0 gewinnen, zeigten aber spielerisch einige Mängel. Im Halbfinale wartete dann der Verbandsligist aus Heidelberg. Der erste Satz ging an den HTV, doch man hatte gesehen, dass man mithalten konnte. Der zweite Satz sowie der T-Break gingen dann dank lautstarker Unterstützung der Herren 2 und der Fans an den VCW. Damit stand man im Finale gegen den zweiten Verbandsligisten aus Rohrbach. Ob der Gegner einfach besser war oder bei unseren Herren die Kräfte schwanden werden wir nicht mehr erfahren, der Turniersieg ging jedenfalls mit 2:0 an die Rohrbacher.

Unser Glückwunsch geht an die beiden Rohrbacher Sieger und unser Dank an alle Helfer und Fans die uns tatkräftig unterstützt haben. Bis nächstes Jahr.

Saisonbeginn der weiblichen U16

VC Walldorf – SG Schwarzbachtal 1:2
VC Walldorf – TV Eberbach              0:2
VC Walldorf – DJK Hockenheim     2:0

Beim Saisonstart in Flehingen zeigten die U16-Mädchen, dass sie seit der letzten Saison einiges dazugelernt haben. Leider hatten die Gegnerinnen noch mehr dazugelernt. Die Vorrundenspiele gegen die SG Schwarzbachtal und gegen Eberbach zeigten eine stark schwankende Leistung. Trotz vieler schöner Spielzüge war nur ein Satzgewinn drin. Im Platzierungsspiel gegen Hockenheim kamen die Mädchen aber verdient zu ihrem ersten Saisonsieg. Für Walldorf spielten Isabel, Kerstin, Lilly, Meike, Nora und Pia.

U18 weiblich: Erster Spieltag der Saison

VC Walldorf – VBC Östringen 2:0 (25:19, 25:18)
VC Walldorf – TV Viernheim 2:0 (25:21, 25:23)
Am 22.9. startete unsere U18-Mannschaft gespannt in die neue Saison. Die Umstellung auf das Sechser-System mit den entsprechenden Laufwegen hatten wir im Training nochmal kräftig geübt, so dass es auch bei den beiden Spielen erstaunlich gut funktioniert hat. Wir kamen gut in die Spiele und punkteten durch gute Angaben und einige erfolgreiche Angriffe. Der TV Viernheim hat es uns etwas schwerer gemacht und die Sätze waren bis zum Ende spannend, wobei unsere Spielerinnen nervenstark blieben und am Ende beide Spiele gewinnen konnten. Ein großes Lob auch an die neuen Mitspielerinnen, für die es die ersten Spiele überhaupt waren!
Für Walldorf spielten Carina, Ece, Eva, Finja, Helena, Lisa, Merit, Zoe, Melanie und Isabel.